Feuer und Wasser

Eine Stichflamme greift kräftig himmelwärts aus. Nichts brennt besser als ein gut abgelagerter Weihnachtsbaum, noch besser ein ganzer Haufen davon. Das Weihnachtsbaumfeuer setzt in vielen Orten

dem festlichen Stubenschmuck ein Ende. Welche Normalität stellen wir wieder her? In welchen Alltag ziehen wir wieder ein?
In den kommenden Sonntagen der 40 tägigen Weihnachtszeit, die bis zum 2. Februar geht, verfolgen wir das Wachsen des Lichtes der länger werdenden Tage. Geistlich folgen wir dem in sein Leben und seine Sendung hineinwachsenden Jesus. Sein Licht wird heller und wahrnehmbarer.
Für den Weg Jesu mit Gott wird ein Tauchbad im Jordan entscheidend. Sein etwas älterer Großcousin Johannes, der als Einsiedler in der Wüste lebt, wird sein geistlicher Wegweiser. Er tauft Jesus und heißt seitdem Johannes der Täufer. Johannes läßt Jesus entdecken, wessen Geistes Kind er ist. Jesus lässt sich in der Taufe sagen: Du bist Gottes Sohn. Dieser Satz wird für ihn zum Kern seines Lebens, seine Gottesbeziehung wird zu seinem Wesensmerkmal.
Am morgigen Sonntag hören wir von der Taufe Jesu und Christen denken dabei an ihre eigene Taufe. Die Fragen, die sie sich dabei stellen sind vielleicht gar nicht so unterschiedlich von denen der Nichtchristen: Wessen Geistes Kind bin ich? Was ist die prägende Kraft in meinem Leben? Was ist mein Wesenskern? Was ist meine Hoffnung und was hat mein Alltag mit meiner Hoffnung zu tun?
Als Orientierungshilfe hören wir einen Vers aus dem Brief des Apostels Paulus an die Römer: Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. Christen hören und lassen sich zusprechen: Wir sind Gottes Kinder, Söhne und Töchter, Geschwister.
Unsere Gottesbeziehung ist meist schwach und zart und kindlich. Brennen Sie mit den Weihnachtsbäumen also nicht die zarten Hoffnungen des Weihnachtsfestes ab, sondern greifen Sie kräftig himmelwärts aus und haben Sie Mut, den Gedanken alltäglich werden zu lassen: Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. In diesem Gedanken haben Sie einen Vater im Himmel und Geschwister im Glauben.

Pfr. Stephan Vorwergk, KSP Leipziger Neuseenland

aktuell im Kirchenbezirk

"Bibel-Boxenstopp&qu...

Januar
Sonntag
20
14:00 h

Klaviervorspiel mit Andac...

Januar
Sonntag
20
15:00 h

Sonderkonzert

Januar
Sonntag
20
15:00 h

Weltgebetstagswerkstatt

Januar
Dienstag
22
  Kirchgemeindehaus Borna, Martin Luther Platz 8, 04552 Borna...
09:00 h

Weltgebetstagswerkstatt

Januar
Donnerstag
24
Kirchgemeindehaus Trebsen, Pfarrgasse 3, 04687 Trebsen...
15:30 h

Logo der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens Logo

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok